federleicht

manchmal
stelle ich mir vor
meine arme auszubreiten wie schwingen

mich in einen Luftstrom gleiten lassen
voller vertrauen
darauf
von meinen eigenen flügeln getragen zu werden

fühle mich heute kantig und viel zu groß und unförmig und schwerfällig und als würde ich quer stehen zum rest der welt
irgendwie nicht hineinpassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s