noch ohne titel.

Authentizität
Echtheit bzw. Originalität von Wahrnehmungsinhalten bzw. Gegenständen unter einem bestimmten Aspekt

Authentizität (von gr. αὐθεντικός authentikós„echt“; spätlateinisch authenticus „verbürgt, zuverlässig“) bedeutet Echtheit im Sinne von „als Original befunden“. Das Adjektiv zu Authentizität ist authentisch. (Wikipedia)

wir sind es gewohnt die perspektive anderer einzunehmen um zu verstehen, was diese von uns erwarten. wir hören fremden worten zu um die richtigen worte zu finden, etwas von dem auszudrücken was nah genug ist an dem was gesagt werden soll und gleichzeitig nicht verräterisch demgegenüber ist, was unsagbar scheint. wir verbergen teile unseres selbst, indem wir zeigen was wir annehmen , das sichtbar sein darf.

wir versuchen fremddefinitionen wie alte aufkleber von uns abzupuhlen und es entstehen dabei blinde flecken auf unserem selbst wie früher auf den cd-hüllen.

wir haben uns (und werden es weiter tun) viel mit anpassung, kompensation, (fremd)definitionen unseres seins auseinandergesetzt. noch nie aber mit der frage was macht lässt uns authentisch sein?

2 Kommentare zu “noch ohne titel.

  1. Gute Frage.
    Ich bin auf der Suche danach am Wort „Kongruenz“ hängengeblieben 🙂
    In schlechten Zeiten ringe ich um „Kongruenz“ zwischen Innen und Innen und noch einem Innen und die dann jeweils um Kongruenz mit den Handlungen im Außen.

    Dass es da dann oft zu Kompromissen führt, die sich nicht glücklich und zufrieden anfühlen ist klar… da hilft mir der Gedanke an die Authentizität: soisses halt. Auch das „nicht unter einen Hut bringen verschiedenster Wünsche/Bedürfnisse ist ein authentischer Ausdruck von meinem Hier und Jetzt.

    Je deckungsgleicher meine Handlungen mit meinen tiefen Gefühlen/Stimmungen/Wesenskern ausfallen/übereinstimmen, desto „wirklicher“, echter und authentischer fühle ich mich. Darüber gibt es aber im Innen immer wieder Reibung und sehr viel Unruhe.
    Gerade bin ich an einem Punkt, an dem ich spüren lernen kann, wie sich „an dem Punkt ist es einfach gut“ anfühlt 🙂 Und selbst das ist für jeden Zustand im Innen Arbeit.
    Diese Unruhe gehört zu mir- damit fühle ich mich authentisch.

    Authentisch in der Ruhe- gibt es genau drei Momente, an die ich mich bewußt erinnern kann. Ich hoffe, es können mehr werden.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Viele-Sein – Episode 55 – – Viele Sein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s